Steuerrückzahlung & Steuererklärung für Backpacker

Erfahre hier alles rund um das Thema Steuern in Neuseeland!

IRD Neuseeland

In Neuseeland ist die IRD (Inland Revenue Department) für die Steuer zuständig.

Steuersätze

Wie hoch die Steuersätze in Neuseeland sind hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab.

WWOOFing

Für WWOOFing in Neuseeland gelten gesonderte Regeln. Im Normalfall musst Du hierfür nämlich keine Steuern zahlen.

Welche Kriterien gibt es für die Steuerrückzahlung für Backpacker in Neuseeland?

Wer arbeitet, zahlt Steuern – und muss daher jedes Jahr eine Steuererklärung machen. Das gilt auch, wenn Du als Backpacker in Neuseeland unterwegs bist. Du benötigst dafür im ersten Schritt eine neuseeländische Steuernummer.

Wofür sie gut ist und wie Du sie beantragen kannst, erfährst Du auf dieser Seite. Für Dich ist natürlich auch interessant, wie hoch die Rückzahlung sein wird, wenn Du Deine Steuererklärung am Ende Deines Work and Travel Neuseeland eingereicht hast.

Das hängt davon ab, wie viel Geld Du verdienst hast. Auch der Zeitraum der Arbeit spielt eine Rolle, ebenso die Art der Arbeit und natürlich, wie viele Steuern vom Gehalt einbehalten wurden. Informationen dazu findest Du auf Deiner Lohnabrechnung.

Hältst Du Dich mehr als 183 Tage in Neuseeland auf, wirst Du automatisch als neuseeländischer Steuerzahler anerkannt. Das neuseeländische Steuerjahr wird immer vom 1. April zum 31. März des darauf folgenden Jahres gerechnet. Je nachdem, wo Du Dich befindest (ob noch in Neuseeland oder schon wieder in Deutschland) gibt es mehrere Möglichkeiten, die Steuererklärung durchzuführen.

Möglichkeiten für die Steuerrückzahlung

1. Direkt vor Ort
In Neuseeland ist die IRD (Inland Revenue Department) für die Steuer zuständig. Hier kannst Du einen Termin vereinbaren, vorsprechen und Deine Formulare persönlich einreichen.

Wenn Du als Backpacker eine Steuererklärung machst, musst Du das Formular IR3 ausfüllen. Vom Arbeitgeber müssen dazu Details zum Einkommen ausgefüllt werden. Achte hierbei auf die Fristen der IRD. Im Normalfall kannst Du bei Fristüberschreitung einmalig um eine Verlängerung bitten.

Verlässt Du Neuseeland vor Ablauf des Steuerjahres und möchtest vorab Deine Steuererklärung machen, nutze bitte das Formular IR1005. Außerdem wird empfohlen, das Formblatt IR886 auszufüllen, welches der IRD helfen kann, den steuerlichen Wohnsitz-Status zu bestimmen und zu aktualisieren.

2. Online über die IRD Webseite
Natürlich kannst Du den Antrag auch einfach und bequem online stellen. Hier liegt der Vorteil ganz klar darin, dass Du auch von Deutschland aus Deine Steuererklärung machen kannst. Melde Dich einfach beim Online-Service der IRD an und verfolge den Status Deines Antrags.

Hast Du Dich online angemeldet, musst Du lediglich Dein Konto verifizieren, indem Du bei folgender Nummer anrufst: 0800 227 770. Die Wartezeit am Telefon beträgt meist nur einige Minuten. Die Kommunikation erfolgt danach nur noch über E-Mail oder Telefon. Auch hierfür gibt es eine kostenlose Nummer: 0800 227 774 . Nun steht einer Rückzahlung Deiner Steuern nichts mehr im Wege.

3. TaxBack
TaxBack ist ein Steuererlassungsdienst, den Du online damit beauftragen kannst, Deine Steuerrückzahlungen zu maximieren. Dafür benötigt TaxBack Deine Verdienstauflistung oder Deine abschließende Gehaltsabrechnung. Eine Schätzung der Steuerrückzahlung ist zunächst kostenlos.
Zusätzliche Kriterien
In Neuseeland ist jeder Arbeitgeber verpflichtet, seine Lohnsteuer an das Finanzamt abzugeben. Das bedeutet, dass Du wahrscheinlich 12,5 bis 38 % Deines Gewinns als Einkommenssteuer gezahlt hast. Dieses Geld kannst Du Dir am Ende des Steuerjahres teilweise zurück holen.

Wie viel es letztendlich ist, hängt davon ab:

  • Wie viel Du verdient hast
  • Wie lange Du in Neuseeland gearbeitet hast
  • Was Du gearbeitet hast
  • Wie viel Steuer von Deinem Gehalt zurückgehalten wurde
Kosten
Für die persönliche Abgabe direkt bei der IRD entstehen keine Kosten. Das Gleiche gilt für den Online-Service der IRD.

TaxBack stellt bei der IRD einen Antrag auf eine IRD Nummer für Dich, wofür der Dienst eine Gebühr von 20 NZ$ (12 Euro) berechnet.

Frequently Asked Questions

Wie viel Geld bekommt man im Durchschnitt zurück?

Das kommt natürlich ganz darauf an, wie viel Du gearbeitet hast! Im Durchschnitt kannst Du aber mit 150 – 400 NZ$ rechnen.

Wie wird die Rückzahlung ausgezahlt?

Geld, das Du zurück bekommst, wird auf Dein neuseeländisches Konto überwiesen oder direkt per Scheck ausgezahlt.

Wie bringe ich mein neuseeländisches Geld nach Deutschland?

Am besten über TransferWise, ein Online-Geldtransfer-Service für Fremdwährungen. Hier kannst Du Dir hohe Gebühren sparen, die Deine Bank berechnen würde.

Kann man seine Steuererklärung von Deutschland aus einreichen?

Ja, vorausgesetzt Du hast Dich online bei der IRD angemeldet.

Muss ich mein neuseeländisches Konto kündigen?

Das wäre ratsam. Die neuseeländischen Banken würden sich freuen, denn so entstehen keine Rückstände. Dein Konto wird andernfalls nach etwa einem Jahr automatisch gekündigt (je nach Bank), wenn keine Transaktionen mehr getätigt werden.

Wie lange ist die Bearbeitungsdauer meiner Steuererklärung?

Zwei bis drei Wochen Bearbeitungszeit solltest du einplanen.

Unser Magazin

Hier findest Du viele spannende Beiträge rund ums Thema Work and Travel in Neuseeland

Happy Backpacker

Dank Euch hatte ich den besten Start, den man in Neuseeland haben kann. Ich möchte mich dafür noch einmal bedanken. Andre hat mich in Deutschland sowie in Neuseeland immer unterstützt und wurde nie müde, meine Fragen zu beantworten. Vor allem hat er meine Freude über das wunderschöne Neuseeland geteilt. - Moritz M.

Exklusives Angebot

buche noch heute dein starterpaket und bekomme 5% rabatT

Du möchtest Dir den Start in Dein Abenteuer ein wenig erleichtern? Dann klick Dich durch unsere Angebote!