Fun | Surfen

Surfen in Neuseeland

Neuseeland ist ein vielfältiges Surferparadies. Wir zeigen Euch die besten Spots und Surfschulen vor Ort.

Dancing with the waves…

Wasser gibt es in Neuseeland reichlich. Die atemberaubende Küsten-, Fluss- und Seenlandschaft der beiden Inseln machen es zudem zum Lieblingselement der Kiwis mit zahlreichen Möglichkeiten für Wasserratten und Sportbegeisterte.

Dass sich bei einer totalen Küstenlänge von über 15.000 Kilometern Neuseeland zum beliebten Ziel für Surfing-Begeisterte entwickelt hat, dürfte niemanden verwundern. Außerdem ist man nie weit vom Meer entfernt und die nächste Welle ist garantiert um die Ecke.

Moving with the sea…

Vor allem die Nordinsel hat wellentechnisch so einiges zu bieten und kann beim internationalen Vergleich in jedem Fall standhalten. Vor allem Raglan hat sich zum Surfing-Mekka herauskristallisiert. Die Wellen sind hier nahezu konstant und für Anfänger bis Profis geeignet.

Doch selbst für den fanatischsten Surfer zählen nicht nur Höhe und Anzahl der Wellen pro Minute, sondern auch Atmosphäre und Szenerie der Buchten haben selbstverständlich Auswirkungen auf den Wohlfühl-Charakter eines Spots. Wer sich also bei einer Verschnaufpause umschaut, den Regenwald im Rücken sieht, einen Blick auf schneebedeckte Berge im Hintergrund wirft oder bis zum Sonnenuntergang verweilt, wird merken, dass die Strände Neuseelands zu den schönsten der Welt gehören.

Wer noch keine Erfahrungen auf dem Brett gesammelt hat, kann sich in einer der zahlreichen Surfschulen die Grundlagen beibringen lassen und sich dann alleine auf die Jagd nach der perfekten Welle machen.

Was gibt es in Neuseeland zu entdecken?

Finde mit unseren Top-5-Listen die Highlights des Landes

Die 5 schönsten Skydiving Spots

1. Lake Taupo
2. Franz Josef Gletscher
3. Queenstown
4. Abel Tasman National Park
5. Wanaka

Die 5 schönsten Hiking Tracks

1. Abel Tasman Coast Track
2. Gletscherwanderung auf dem Franz Josef Glacier
3. Milford Track
4. Ballpass Crossing Mt Cook
5. Tongariro Alpine Crossing

Die 5 besten Rafting Spots

1. Kaituna River (Okere Falls)
2. Shotover River
3. Tongariro River
4. Wairoa River
5. Waitomo Caves

Die 5 Besten Spots für Surfer in Neuseeland

1. Raglan

Ewig lange Wellen an mehreren Point Breaks: Das Städtchen Raglan bietet perfekte Bedingungen und eine lange Surftradition. Gleich drei beliebte Spots befinden sich im direkten Umkreis: Manu Bay, Whales und Indicators. Sie alle sind mit nur wenige Autostunden entfernt von Auckland. Tipp: Raglan als Surferstadt ist weltbekannt und dementsprechend gut besucht. Im Frühling und Herbst hält sich der Ansturm in Grenzen.

#fun / #surfen / #raglan / #wellen / #neuseeland / #aktivitäten

ab 89 NZ$

Sehr lange Wellen

Mekka der Surferkultur

2. Piha Beach

Wenn Du von Auckland aus nach Westen fährst, landest Du in weniger als einer Stunde am Meer. Hier im schwarzen Eisensand von Piha hat das Surfen in Neuseeland seine Wurzeln. Heute laden viele Surfschulen und Surfbrettverleiher zu einem Tagesausflug ein. Es lohnt sich aber auch, mehrere Tage zu bleiben. In der Umgebung gibt es viele Wanderwege und eine beeindruckende Natur zu entdecken.

#fun / #surfen / #neuseeland / #live / #aktivitäten / #piha

ab 70 NZ$

Schwarzer Sand

Direkt bei Auckland

3. Curio Bay

Es ist nicht der Wind und die starke Brandung, die Dich hierher führen. Es ist die einzigartige Natur. Nur hier kannst Du Surfen zwischen Pinguinen, Delfinen und einem Wald aus Stein. Denn Curio Bay ist bekannt für seine versteinerten Bäume. Und dafür, dass hier der seltene Gelbaugenpinguin lebt. Und der Hector-Delfin, der nur in Neuseeland vorkommt. Eine Bucht weiter lockt Porpoise Bay mit feinstem Sand.

#fun / #curio / #neuseeland / #aktivitäten / #surfen / #catlins / #wild

ab 60 NZ$

Delfine & Pinguine

Schroffe Landschaft

4. St Clair Beach

Kein Geheimtipp, sondern Pflichtprogramm: In Dunedin auf der Südinsel liegt einer der beliebtesten Surfspots von Neuseeland. St Clair ist der Hauptstrand der Stadt. Hier an der Ostküste trifft sich mehrmals im Jahr die internationale Surfelite, um sich zu messen. Von zwei Seiten treffen lange Wellenkämme aufeinander und bieten viel Platz für alle Surfer – auch wenn es in der Hauptsaison ziemlich voll wird.

#fun / #dunedin / #surfen / #aktivitäten / #southisland / #neuseeland

ab 60 NZ$

direkt in der Stadt

Wettkampfort der Profis

5. Muriwai Beach

Wie Piha eignet sich auch Muriwai sehr gut für einen Tagesausflug aus Auckland. Der schwarze Strand erstreckt sich hier gleich über 50 km. Tipp für Romantiker: Der Sonnenuntergang von den Dünen ist unvergesslich. Durch den breiten, flachen Strand sind die Wellen lang und gleichmäßig, also anfängertauglich. Die Surfschule vor Ort leiht Bretter aus und gibt Anfängerkurse, die wir nur empfehlen können. Gleich in der Nähe kannst Du eine große Kolonie von Tölpeln beobachten.

#fun / #surfen / #auckland / #neuseeland / #abenteuer / #muriwai

ab 70 NZ$

langer, schwarzer Strand

sehr gute Surfschule

Grab One

Essen, Spaß, Wellness: Schnapp Dir einen Deal auf Grab One! Gerade in Auckland ist die Auswahl an Rabatten ziemlich groß. Wenn Du einen teuren Spaß planst, solltest Du vorher auf Grab One oder einer anderen Rabattseite vorbeischauen.

Book Me

Auf Book Me findest Du nach Region geordnet viele Sonderangebote auf Freizeitaktivitäten. Genau richtig für preisbewusste Backpacker! Rafting, Surfschulen oder Bungee-Jumps sind immer wieder dabei.

Groupon

Groupon bietet Rabattgutscheine auf Essen, Wellness und Freizeitaktitäten. Das Angebot ist je nach Gegend unterschiedlich groß und nicht auf Backpacker beschränkt. Eine wichtige Adresse zum Spaß haben und Geld sparen!