Travel

Günstige Speisen für Backpacker

Wann kaufen?

Supermärkte wie Pack’n’Save haben normalerweise den ganzen Tag geöffnet, ca. von 7 Uhr morgens bis 9 Uhr abends – übrigens auch am Wochenende, inklusive Sonntag. Countdown in Auckland hat sogar 24 Stunden geöffnet. Geschlossen bleiben die Läden nur Karfreitag, Ostersonntag und am 25.12. Gewöhn Dich daran, dass alle Preise in Neuseeland deutlich teurer sind als in Deutschland.

Wo kaufen?

Es gibt viele verschiedene Supermarktketten, auch Wochenmärkte und kleine Tante Emma Läden. Pack’n’Save ist eine Supermarktkette mir vergleichsweise günstigen Preisen. Alternativen sind Countdown oder New World. Je kleiner der Laden, desto teurer. Kleiner Tipp: Achte auf Sparangebote auf dem Kassenzettel! Obst und Gemüse sind an Marktständen deutlich günstiger zu bekommen.

Wie sparen?

Kaufe Obst und Gemüse auf dem Markt oder an kleinen Ständen. Achte auf Rabattaktionen der Supermärkte. Bei Pack’n’Save hast Du auf dem Kassenbon oftmals Rabatte für Benzin an Tankstellen. Vergleiche auch immer die Preise. Günstige Eigenmarken sind z.B. Pams oder budget. Achte zudem auf aussortierte Ware, sie ist meist noch gut aber deutlich günstiger zu haben!

Was kaufen?

Egal ob im Aprtment oder im Camper, besorge Dir einen Grundstock an Gewürzen (Salz, Pfeffer, Brühe) sowie Öl zum Braten und Kochen. Auch eine Grundlage an Nudeln und Reis solltest Du zuhause haben. Je nach Bedarf kannst Du Dir daraus leichte Gerichte mit verschiedenem frischen Gemüse zaubern. Auch Eier und Müsli sind immer eine gute Wahl. Wenn Du faul bist besorg Dir ein paar Dosengerichte und Toast.

Günstige Speisen für arme Backpacker

So kannst Du in Neuseeland ein wenig sparen…

Als Backpacker in Neuseeland ist Dein Budget wahrscheinlich knapp. Neuseeland ist ein teures Land und auch Lebensmittel kosten deutlich mehr als in Deutschland. Wer das erste Mal in einen neuseeländischen Supermarkt geht, wird von den Preisen erstmal geschockt sein. Doch keine Panik – es gibt viele Möglichkeiten, wie man günstige Speisen für Backpacker in Neuseeland zubereiten kann. Wir haben ein paar Tipps zusammen getragen.

Merken kannst Du Dir zunächst, welches die günstigen Supermärkte sind. Pack’n’Save ist zwar immer noch teuer, aber trotzdem günstiger als Countdown und New World. Es gibt zudem auch kleine Läden, Wochenmärkte und Co. Es hat sich bewiesen, dass günstige Speisen vor allem dann entstehen, wenn man zusammen mit anderen Backpackern einkauft und kocht. Erfahre bei uns, welche günstigen Speisen für Backpacker es gibt.

Günstige Speisen für Backpacker kaufen

Gewöhne Dir an, frisches Obst und Gemüse am Straßenrand zu kaufen, statt im Supermarkt. Das ist deutlich günstiger. Saisonware wie frische Avocados oder Orangen bekommst Du zu einem Spottpreis. In Auckland ist zum Beispiel der Avondale-Markt eine gute Einkaufsmöglichkeiten. Er hat immer sonntags von 9- 13 Uhr geöffnet. 

Restaurantbesuche in Neuseeland sind teuer. Günstige Speisen für Backpacker findet man dennoch, zum Beispiel in Form von Sushi. Besonders nachmittags findet man vergünstigte Ware, teilweise 8 Rollen für nur einen Dollar.

Dann gibt es noch die vielen Food Courts in den Malls. Hier kannst Du indisch, koreanisch, türkisch, chinesisch etc. speisen – meist für um die 10 Dollar.

Am allergünstigsten wird es natürlich, wenn du selber kochst.

Vegetarisch

Die Qualität von Fleisch in Neuseeland ist besser, als in Deutschland. Das sieht man auch am Preis. Genau aus dem Grund sind mittlerweile auch viele Neuseeländer Vegetarier. Sie können sich das Fleisch schlichtweg nicht mehr leisten. Als Vegetarier wirst Du in Neuseeland keine Probleme haben. Es gibt viele Möglichkeiten, sich vegetarisch zu ernähren und Obst und Gemüse sind günstig zu bekommen.

Vegan

In Auckland gibt es 270 vegane Restaurants, in anderen Städten eher wenige. Günstig ist die vegane Variante aber leider noch nicht und im Supermarkt suchst Du nach vegangen Produkten vergeblich. Ein Regal voll veganen Speisen wie es sie in Deutschland mittlerweile oft gibt wirst Du leider nicht finden. In der ländlichen Region ist es nochmal schwerer. Koche Dir Deine Gerichte daher besser selbst.

Glutenfrei

Solltest Du an Unverträglichkeiten leiden, musst Du leider tiefer in die Tasche greifen. Glutenfreie Produkte gibt es zwar z.B. auch im Pack´n´Safe, diese sind aber wie in Deutschland immer noch sehr teuer. Ein guter Tipp sind chinesische Reisnudeln, die sind dann wieder billiger (so um die 1,60 NZD) und auch glutenfrei. Bioläden (Organic Food) werden auch immer zahlreicher eröffnet, aber der Einkauf dort hinterlässt oft ein leeres Portmonee!

günstige Speisen für Backpacker – einfache und gesunde Rezeptideen

Günstige Speisen für Backpacker lassen sich am einfachsten vorbereiten, wenn man zusammen einkauft und kocht. Tu Dich mit anderen Backpackern zusammen und kocht gemeinsam im Hostel oder einer Wohnung. Wir haben ein paar Rezeptideen, die einfach, schnell und preisgünstig sind.

Nudelvariationen

Nudeln sind echte Allrounder und eine günstige Speise für Backpacker. Hier kannst Du experimentieren, denn es müssen nicht immer nur die bekannten Hartweizennudeln sein. Auch Reisnudeln oder Glasnudeln lassen sich super einfach zubereiten und sind nicht teuer. Frisches Gemüse lässt sich einfach in der Pfanne anbraten. Auch frische Tomaten und Mozarella passen super zu Nudeln. Öl und Knoblauch tun es auch. Dosentomaten bekommst Du für 99ct pro Dose. Peppe sie zum Beispiel mit Kräutern, Gewürzen und einer angebratenen Zwiebel auf.

Gemüse in allen Variationen

Gemüse ist gesund und in Neuseeland immer zu haben. Je nach Saison kannst Du das Gemüse anbraten, einen Salat machen oder auch eine Suppe. Mit einem halben Kürbis (je nach Saison ca. 1 NZD) kannst Du zum Beispiel easy eine Suppe zaubern. Nimm dazu noch zwei Kartoffeln oder Möhren und eine Zwiebel und koche alles weich. Gieße alles mit Brühe und Kokosmilch au, schmeck mit Salz und Pfeffer ab und lass alles eine Weile köcheln. Dazu passt Brot oder Toast.

Avocadoaufstrich

Unser Tipp: Avocadoaufstrich (ca. 2 NZD) aufs Brot. Ganz einfach selbstgemacht: eine Avocado (1-2 NZD), Zitronensaft (Zitronen wachsen oft am Straßenrand), Salz, Pfeffer, evtl. eine Knoblauchzehe zerdrücken, alles vermengen. Wenn Du zur Hand hast passt auch eine kleingeschnittene Zwiebel oder Tomate in den Aufstrich. Im Kühlschrank hält sich der Brotaufstrich ein paar Tage, er nimmt aber meist nach schon einem Tag eine gräuliche Farbe an. Lasst Euch davon nicht abschrecken, schmecken tut er meist trotzdem noch.

Reis oder Couscous

Ebenfalls günstige Gerichte kannst Du mit Reis oder Couscous zaubern, z.B. einen leckeren Salat (ca. 3 NZD): Couscous mit heißem Wasser aufgießen und 5-10 Minuten quellen lassen (500g Tüte, ca. 2.50 NZD). In den fertigen Couscous kannst Du nun allerhand Gemüse mischen, z.B. ein paar Petersilienstengel oder andere Kräuter, eine Tomate, eine halbe Gurke, eine halbe Zwiebel, Salz, Pfeffer und einen Spritzer Zitronensaft. Auch Feta passt super in den Couscous. Das Gericht ist im Kühlschrank bis zu drei Tage haltbar und schmeckt kalt genau so gut wie warm.

Rührei

Rührei (ca. 3 NZD): 2 Eier (ab 1.99 NZD die Packung) mit allen Zutaten nach Geschmack, z.B. zwei Scheiben Schinken von der Frischetheke (billiger als eine Packung), einer Tomate, einer halben Zwiebel und Feta mischen. Gib noch einen Schuss Milch dazu und brate alles in der Pfanne an. Das dauert keine zwei Minuten und macht Dich trotzdem satt, passt übrigens auch super zu Brot. Petersilie bitete sich zum Garnieren (und natürlich wegen der Vitamine) an. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kochen im Campervan?

Du bist mit dem Campervan unterwegs? Dann kommt es ganz auf das Modell an, ob Dein Camper eine Küche beinhält. Wenn Dein Camper “self contained” ist, wird er eine haben müssen. Wenn nicht, musst Du auf den guten alten Gaskocher zurückgreifen oder eine Küche auf einem Campingplatz nutzen.

D.O.C. Camping

DOC ist die Abkürzung für Department of Conservation. Es stellt Campingplätze in vielen Naturschutzgebieten in ganz Neuseeland zur Verfügung, zum Beispiel in Nationalparks. Diese Campingplätze sind meist sehr einfach gehalten. Hier kannst Du eine Liste der Plätze in Neuseeland ansehen. Grillvorrichtungen und Kochmöglichkeiten sind je nach Kategorie meist vorhanden.

Self Contained

Ein Campervan mit Self Contained Zertifikat ist die Voraussetzung dafür, dass Du auf einem Campingplatz stehen darfst und dort übernachtest. Hier findest Du noch mehr Informationen zu diesem Thema. Vor allem beim Campen lässt sich so viel Geld sparen, denn so kannst Du kostenlose Stellplätze nutzen. Je nach Modell hat Dein Campervan eine eingebaute Küche, in der Du kochen kannst.

Camper Versicherung

Wenn Du einen Campervan gekauft hast, solltest Du ihn auch versichern. Eine Haftpflichtversicherung ist fürs Auto nicht gesetzlich vorgeschrieben, wir empfehlen jedoch eine 3rd Party und eine Fire&Theft Versicherung abzuschließen, sonst kann es schnell teuer werden. Hier kannst Du mehr zu Autoversicherungen in Neuseeland erfahren.

Testimonials

Ich bin Vegetarierin und es hat mich gefreut, dass es in Neuseeland viele vegetarische Optionen gibt. Ich hatte keine Probleme, etwas zu finden. Zur Not kann man immer Nudeln mit Tomatensoße essen!

Lena V.

Auf den Wochenmärkten und am Straßenrand bekommt man schnell und günstig Gemüse und Obst. Wenn man dann noch Grundnahrungsmittel wie Nudeln und Reis zur Hand hat, kann man im Handumdrehen einfache und günstige Gerichte für Backpacker zaubern.

Conny H.

Ich bin mit meinem Geld in Neuseeland gut klar gekommen. Man muss eben wissen, wie man sparen kann. Gekocht habe ich meist groß mit anderen Backpackern zusammen. Man kann auch im Kühlschrank Reste vom Vortag aufbewahren und hat so gleich mehrere Tage etwas.

Jonna E.

F.A.Q.

Im Folgenden haben wir Dir die von Backpackern am häufigsten gestellten Fragen aufgelistet. Wenn Dir trotzdem noch etwas auf der Seele brennt, setz Dich bitte umgehend mit uns in Kontakt.

Wo bekomme ich gute Rezepte her?

Du kannst Dich mit anderen Backpackern austauschen, was sie so kochen und Dich davon inspirieren lassen. Es gibt auch viele Youtube Videos und Blogs, auf denen Du tolle und einfache Rezepte findest. Auch bei uns findest Du eine kleine Auswahl an Vorschlägen.

Welche großen Supermärkte gibt es?

Countdown, New World und Pack’n’Save sind die klassischen Supermärkte in Neuseeland. New World ist sehr teuer, Pack’n’Save ist der günstigste (aber immer noch teuer).

Gibt es Wochenmärkte?

Ja, zum Beispiel der Avondale-Markt in Auckland. Es lässt sich schnell googeln, wann  in Deiner Region Wochenmärkte stattfinden. Hier kannst Du günstig Obst und Gemüse kaufen.

Gibt es deutsches Brot in Neuseeland?

Ja, Du kannst “Sourdough bread”, “European style bread” und “Artesian bread” in Neuseeland erwerben, allerdings nur in ausgewählten Bäckerein. Diese lassen sich schnell ergooglen.

Was ist Fisch and Chips?

Fish and Chips sind gebackener/frittierter Fisch und Pommes, die Du als Snack an Imbissständen kaufen kannst. Beides ist ziemlich fettig, aber schmeckt lecker. In Neuseeland gibt es diese Stände sehr häufig. 

Was ist typisches Essen aus Neuseeland?

Die Kiwis lieben frisches Essen von guter Qualität. Bio-Qualität wird hoch angesehen. Typische Gerichte sind zum Beispiel Lammbraten, Bluff-Austern und Fish and Chips.