Kurz und Knapp

Geld abheben in
Neuseeland

Ist Geld abheben in Neuseeland kostenlos? Wir haben die Antworten

Als Backpacker in Neuseeland willst Du möglichst viel Geld sparen. Daher stellen sich viele Reisende die Frage: Ist Geld abheben in Neuseeland kostenlos? Gebührenfreie Auslandsabhebungen sind eine Seltenheit, vor allem, wenn Du Deine deutsche Bankkarte für Dein Neuseeland Work and Travel Abenteuer benutzen möchtest. Wir haben ein paar Tipps für Dich, wie Du Dir die Gebühren beim Geld abheben in Neuseeland trotzdem sparen kannst.

Kontovergleich – so gelingt gebührenfreies Geld abheben in Neuseeland

Die Währung in Neuseeland ist der neuseeländische Dollar (NZD). Hier kannst Du den aktuellen Wechselkurs überprüfen. Der Einsatz von Bargeld ist in Neuseeland noch sehr gängig. Natürlich kannst Du auch mit Kreditkarte zahlen, doch gerade bei kleineren Beträgen lohnt es sich, neuseeländisches Geld in der Tasche zu haben. Entweder Du tauscht Deine Euro in Wechselstuben vor Ort um (gegen eine Wechselgebühr) oder Du hebst einfach direkt Geld am Bankautomaten ab. Dazu kannst Du Deine EC Karte (Maestro) oder Kreditkarte (Visa und Mastercard) nutzen. Allerdings werden auch hier Gebühren erhoben, die je nach Bank berechnet werden. Meist sind sie relativ hoch (zwischen 5 und 10 Euro). Doch es gibt auch Banken, die Dir bei Eröffnung eines Girokontos eine Kreditkarte bieten, mit der Du kostenlos Geld abheben kannst! 

Wir empfehlen Dir daher eine Kreditkarte bei einer von diesen Institutionen:

EC Karte und Kreditkarte in Neuseeland

Die EC Karte, wie Du sie aus Deutschland kennst, gibt es in Neuseeland so nicht. Stattdessen gibt es sogenannte Debitkarten, die sofort nach Benutzung belastet werden (keine Monatsabrechnung). Teilweise ist bei der Eröffnung eines Girokontos in Neuseeland neben einer Debitkarte auch eine kostenlose Kreditkarte enthalten. Mit den Karten kannst Du nicht nur Geld abheben, sondern z.B. auch Hostels oder im Restaurant bezahlen. Frag vorher jedoch lieber nach, ob zusätzliche Gebühren erhoben werden. Du kannst Deine deutsche EC Karte an den Automaten nutzen, allerdings zahlst Du dann ebenso wie bei den deutschen und neuseeländischen Kreditkarten eine Gebühr. Suche Dir daher lieber eine Kreditkarte, mit der Du keine Gebühren an den Automaten zahlen musst. Automaten findest Du in den Großstädten an jeder Ecke.

Kostenlos Geld abheben in Neuseeland – geht das?

Ja, das geht – aber nicht bei allen Anbietern. Die DKB Bank oder N26 sind unserer Meinung nach die besten Anbieter. Solltest Du also noch keine Kreditkarte besitzen, hole Dir eine, indem Du dort ein Girokonto eröffnest. Die DKB und N26 erheben in Neuseeland keine Gebühren beim Abheben am Automaten. So kannst Du richtig viel Geld sparen, denn auch die Grundgebühr entfällt. Es handelt sich also um eine komplett kostenlose Kreditkarte, mit der Du kostenlos abheben kannst. Sie eignet sich vor allem dann, wenn Du sie wirklich nur für Neuseeland bzw. Auslandnutzung benutzen willst, da keine Zusatzoptionen enthalten sind. Von Internetanbietern, die Dir eine Kreditkarte versprechen, die angeblich keine Gebühren am Automaten erhebt, raten wir übrigens ab. Häufig entstehen hier nämlich versteckte Kosten durch die Wechselkurse. Lies Dir daher in solchen Fällen lieber das Kleingedruckte durch.

Mehr zum Thema Banken in Neuseeland findest Du hier.

Unser Fazit:

Ja, kostenlos Geld abheben in Neuseeland ist möglich, allerdings nur, wenn Du die passende Kreditkarte besitzt. Eine Kreditkarte erhältst Du meist kostenlos dazu, wenn Du bei einer Bank ein Girokonto eröffnest. Doch auch mit der neuseeländischen Kreditkarte musst Du an Automaten teilweise hohe Gebühren zahlen. Wir raten Dir daher, ein Konto bei der DKB oder bei N26 zu eröffnen, denn mit deren Kreditkarten ist das Bargeld abheben komplett kostenlos! So kannst Du als Backpacker viel Geld sparen!