fbpx

Travel

Apps für Neuseeland

NÜTZLICHE APPS FÜR DEINE NEUSEELAND-REISE

Apps für Neuseeland sind für junge Backpacker ein absolutes Muss und das Smartphone kann zu einem sehr nützlichen Tool werden. Fast alle Hostels, Cafés und öffentlichen Einrichtungen bieten kostenfreies W-Lan an. Viele Apps sind so programmiert, dass Du sie sogar offline nutzen kannst. Wir haben Dir ein paar Travel Apps für Neuseeland zusammengestellt, die Du Dir für Deine Reise genauer anschauen solltest.

Allgemein nützliche Apps

Für Dein Working Holiday Abenteuer in Neuseeland solltest Du auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Mit diesen Travel Apps kannst Du Deine Reise bis ins kleinste Details planen.

Auckland Airport App (kostenlos)

Für Deine Ankunft und Abreise in Neuseeland lohnt es sich, die offizielle Webseite des Flughafens herunterzuladen, um Stress zu vermeiden. Hier kannst Du Dich über Abflugszeiten erkunden, Taxen und Shuttlebusse buchen, hast einen Lageplan über die Terminals zur Hand und einen Online-Shop für Duty Free Produkte (Du zahlst per App und holst die Produkte dann im Shop ab).

MetService (kostenlos)

Mit der offiziellen App des neuseeländischen Wetterdienstes bist Du immer auf dem neuesten Stand. Du kannst gezielt in einzelnen Regionen schauen, wie das Wetter wird, und bekommst aktuelle Meldungen im Laufe des Tages.

POCKET (KOSTENLOS)

Die Internetverbindung in Neuseeland ist nicht immer optimal. Lade Dir mit dieser App alle Webseiten direkt aufs Handy, damit sie immer verfügbar sind, auch wenn Du offline bist. Du kannst beliebig viele Artikel, Videos und alles andere, was Dich interessiert, abspeichern.

Google Translater (kostenlos)

Dein Englisch ist noch nicht so ganz optimal? Kein Problem. Mit Google Translate wirst Du niemals nur Bahnhof verstehen. Du kannst zwischen 103 Sprachen wählen und diese beliebig ineinander übersetzen. Besonders hilfreich? Halte Dein Handy auf irgendetwas Geschriebenes und es wird direkt vor Deinen Augen ins Deutsche umgeschrieben. Auch ohne Internet hast Du immer noch Zugriff auf 59 Sprachen.

Unterwegs mit Auto und Fahrrad

Dich verfahren ist das letzte, was Du in einem fremden Land tun willst. Aber manchmal muss man die gängigen Touristenrouten verlassen, um die wahren Schönheiten des Landes zu entdecken. Mit diesen Apps kannst Du die besten Routen ohne Zeitverlust planen und kommst immer ans Ziel.

New Zealand Travel Guide (kostenlos)

In der offiziellen Reiseführer-App von „Tourism New Zealand“ findest Du tolle Reisetipps und kannst Dir via GPS die Highlights und Attraktionen in Deiner Nähe anzeigen lassen. Die App beinhaltet ausserdem komplette Karten für alle grösseren Städte und Regionen und funktioniert auch offline. Ein Währungsumrechner, Wetterbericht und Hotelbuchung sind ebenfalls inklusive.

Achtung: Dein Apple Account muss in Neuseeland angemeldet sein, um diese App nutzen zu können.

Navmii GPS Neuseeland (kostenlos)

Ähnlich wie Google Maps ermöglicht Dir diese App via GPS die Erkundung Deiner Umgebung. Wenn Du mit dem Auto unterwegs bist, kannst Du sie nutzen, um Deine Route zu finden (auch via Offline-Karten möglich) sowie Staus und Blitzer ausfindig zu machen.

Achtung: Neuseeland ist in der „World“-Version zu finden. Es gibt eine separate App für die USA.

Great Rides App (kostenlos)

Das ist die einzige App für alle Fahrradfahrer in Neuseeland. Mehr als 22 Strecken wurden als „Great Rides“ ausgezeichnet und helfen Dir dabei, das Land mit dem Fahrrad zu entdecken. Wähle die schönsten Trails und fahr einfach los – die Karten stehen Dir nämlich auch offline zur Verfügung. Über das GPS auf Deinem Handy kannst Du sehen, wo Du Dich auf der Karte befindest.

Maps Me (kostenlos)

Diese App brauchst Du, wenn Du viel in ländlichen Gegenden unterwegs bist, wo Internetzugang spärlich ist. Diese App bietet Dir weltweit schnellen Zugang auf detaillierte Karten, und das gänzlich ohne Internetzugang. Du kannst in der Navigationsleiste zwischen Auto, Fuss und Fahrrad wählen.

Nützliche Apps rund ums Camping

Je nachdem, welches Fahrzeug Du Dir für Deinen Neuseeland-Trip ausgesucht hast, kannst Du zwischen verschiedenen Campingplätzen wählen. Diese Apps helfen Dir dabei, den richtigen zu finden.

WikiCamps New Zealand (ca. 2 Euro)

Wenn Du gerne campen gehst, ist diese App für Dich genau die Richtige. Sie zeigt Dir – auch offline – Campingplätze in Deiner Nähe an sowie nützliche Informationen wie Preise, Wifi Hotspots oder Duschen. Du kannst ausserdem auf hilfreiche Bewertungen von anderen Campern zurückgreifen und im Forum selbst Fragen stellen und Deine Erfahrungen mit Anderen teilen.

Campermate New Zealand (kostenlos)

Campermate New Zealand ist die kostenlose Alternative zu WikiCamps und auch auf deutsch verfügbar. Du findest auch hier Offline-Karten mit Campingplätzen, Tankstellen, Wifi-Spots und kannst Dich mit anderen Nutzern austauschen. CamperMate versorgt Dich ausserdem mit wichtigen Meldungen, wenn es irgendwo im Land einen Notstand gibt, beispielsweise nach Erdbeben oder anderen Katastrophen.

Rankers (kostenlos)

Keine Lust auf teure Campingplätze oder Strafen für Falschparken? Rankers hilft Dir, immer und überall den besten Deal zu finden. Die App wird gefüttert von allen lokalen und regionalen Gemeinden und bietet damit die ultimative Datenbank aller offiziellen Stellplätze, gestaffelt nach Preiskategorie und inklusive Freedom Camping Möglichkeiten. Auch offline verfügbar.

Nestfinder (kostenlos)

Diese App bietet Dir umfangreiche Informationen zu allen Hütten und Zeltplätzen des Department of Conservation sowie Besucherzentren, Jugendherbergen im BBH und YHA Verband und allen offiziellen Holiday Parks. Ganz egal, wo Du Dich also befindest, mit Nestfinder wirst Du nie auf der Strasse schlafen müssen. Du kannst sogar direkt über die App Verfügbarkeiten prüfen und Deine Unterkunft buchen.

Zu Fuß unterwegs

Du möchtest Dir gern etwas mehr Zeit lassen und die eindrucksvolle Natur Neuseelands in vollen Zügen geniessen? Kein Problem. Mit diesen Travel Apps findest Du die besten Wege, um Neuseeland zu Fuß zu entdecken.

Walk Auckland (kostenlos)

Wer sich Auckland genauer zu Fuß ansehen will, der wird diese App extrem hilfreich finden. Du kannst Dir mehr als 20 Touren bequem per W-Lan runterladen und dann offline nutzen. Unterteilt werden die Walks sowohl nach geografischen Regionen als auch Interessenschwerpunkte, Geschichte, Shopping oder Literatur.

New Zealand’s Great Walks (kostenlos)

Wenn Du eine Wanderkarte suchst, ist diese App die richtige für Dich. Du findest viele tolle Routen durch ganz Neuseeland, die Du z.B. nach Länge oder Schwierigkeitsgrad auswählen kannst. Bilder und Videos zeigen Dir die besten Spots auf der jeweiligen Route. Die Touren kannst Du auch downloaden und offline nutzen.

Welly Walks (kostenlos)

Ähnlich wie Walk Auckland kannst du mit Hilfe dieser App Wellington genauer zu Fuß erkunden. Auch hier findest Du eine Reihe von Touren, die Du je nach Interesse, Region oder Dauer sortieren kannst.

Neat Places City Guide (kostenlos)

Diese App ist mehr als nur ein City Guide. Du findest neben Stadtplänen (offline verfügbar) auch tolle Empfehlungen für Restaurants, Bars und Cafes und kannst mittels der in der App integrierten Gutscheine und Angebote in jeder Stadt richtig viel Geld sparen.

Banking Apps

Als Backpacker brauchst Du auf ein jeden Fall ein Bankkonto und bist mit Sicherheit ständig auf der Suche nach Geld oder Möglichkeiten zum sparen. Mit diesen Travel Apps hast Du Deine Finanzen immer im Blick und erlebst keine bösen Überraschungen.

Westpac One (kostenlos)

So ziemliche Bank in Neuseland hat ihre eigene App, die Du fürs Online Banking nutzen kannst. Wir empfehlen auf jeden Fall die Westpac Mobile. Wenig bis keine Gebühren, landesweit gut bestückte Filialen und Geldautomaten und die Mobile Banking App ist kinderleicht zu nutzen. Statt mit Pin kannst Du Dich je nach Smartphone auch mit Deinem Fingerabdruck einloggen, was für mehr Sicherheit sorgt, und sogar ganz ohne Geldkarte am Automaten abheben.

ANZ (kostenlos)

Unsere zweite Wahl in Sachen Banking ist die ANZ. Mit der ANZ goMoney App hast Du ebenfalls immer und überall Zugriff auf Deine Konten und kannst sogar easy as Online-Überweisungen ins Ausland durchführen.

TransferWise (kostenlos)

Die TransferWise Money Transfer App ist so ziemlich die beste Erfindung für Weltreisende. Hier kannst Du Geld zwischen internationalen Konten super schnell und wesentlich günstiger als mit Deiner Hausbank zum tagesaktuellen Kurs überweisen. Keine versteckten Gebühren. Mittlerweile kannst Du TransferWise sogar für internationale Bezahlungen nutzen und ganz bequem eine Vielzahl von Währungen ohne Wertverluste akzeptieren.

Tax Calculator (kostenlos)

Wir empfehlen 2 Apps, die Dir dabei helfen können, am Ende Deines Working Holiday Aufenthalts in Neuseeland Deine Steuererklärung zu machen. Taxback und WooHoo basieren beide auf dem gleichen Prinzip. Du gibst Deine Daten ein und das System errechnet automatisch, ob und wie viel Du zurück erstattet bekommst. Wenn Du keine Steuern zurück bekommst, musst Du auch keine Gebühr bezahlen. Du brauchst für beide Apps eine gültige IRD-Nummer.

Kommunikation

Egal, ob Du mit Familien und Freunden in Kontakt bleiben oder in Neuseeland neue Leute kennenlernen willst. Diese Travel Apps helfen Dir, die Kommunikationskanäle immer und überall offen zu halten.

2degrees (kostenlos)

Wenn Du Dir eine neuseeländische Sim-Karte kaufst, empfehlen wir auf jeden Fall 2Degrees. Der Telekommunikations-anbieter ist zwar nicht so groß wie seine Konkurrenten oder Vodafone, hat dafür aber unschlagbare Preise. Mit der App hast Du volle Kontrolle über Deine Rechnungen und Pakete und kannst TopUps kaufen.

WhatsApp (kostenlos)

Eine der besten Travel Apps überhaupt. Du kannst mit jeder internationalen Handynummer chatten, telefonieren, per Video kommunizieren und sogar Bilder und Dateien verschicken. Alles kostenlos. Die App nutzt das Datenvolumen Deines Netzwerkbetreibers statt Minuten. Du kannst Nachrichten offline schreiben, sie werden aber erst versandt, wenn Du wieder online bist oder WiFi hast,

Skype (kostenlos)

Skype funktioniert ähnlich wie WhatsApp, bietet aber noch mehr Features. Mit Skype kannst Du eine Mailbox einrichten, weltweit Festnetze zu supergünstigen Preisen anrufen und Konferenzschaltungen einrichten.

Hangouts (kostenlos)

Diese App ist in Neuseeland ziemlich beliebt. Hangouts läuft über Google und funktioniert ebenfalls wie Skype und WhatsApp via Datenvolumen. Du kannst mit bis zu 150 Leuten gleichzeitig einen Gruppenchat organisieren und Deinen Kontakten auch dann Nachrichten schicken, wenn sie offline sind.

Unterkunft

Wenn Du statt im Zelt lieber in einem richtigen Bett übernachten möchtest, helfen Dir diese Travel Apps in Neuseeland garantiert weiter.

Couchsurfing (kostenlos)

Nirgends lernst Du die neuseeländische Kultur besser kennen als im Kreise der Einheimischen. Mit Couchsurfing kannst Du kostenlos bei Kiwis übernachten, Dich auf einen Drink treffen oder jemanden finden, der Dir die Umgebung zeigt. Die Plattform steht ganz im Zeichen des gegenseitigen kulturellen Austauschs.

Air BnB (kostenlos)

Mit AirBnB kannst Du Dich vor allem auf Privatsphäre freuen. Über die App findest Du private Holiday Homes sowie kurz- und langfristige Unterkünfte, die direkt von Kiwis angeboten werden. Ist ein bisschen kostenintensiver als die üblichen Backpacker-Unterkünfte, aber etwas Luxus muss hin und wieder sein.

Hostelworld (kostenlos)

Weltweit zu einer der besten Travel Apps gekürt, bietet Hostelworld Dir den ultimativen Guide zu den besten Jugendherbergen, Hotels, Motels und Bed & Breakfasts. Buch Deinen nächsten Schlafplatz direkt über die App. Keine versteckten Gebühren, Du bekommst eine Wegbeschreibung direkt zur Unterkunft und kannst Dich auf Feedback und Fotos von Millionen anderer User verlassen.

Trip Advisor (kostenlos)

Auch bei TripAdvisor kannst Du Deine Unterkunft buchen, und Dir gleichzeitig in der Umgebung alle Restaurants, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten anzeigen lassen. Mehr als 700 Millionen Nutzer haben bereits ihr Feedback hinterlassen, Du kannst Dich also darauf verlassen, dass Du nicht die Katze im Sack kaufst. Vergleiche Flüge in der App, reserviere einen Tisch in Deinem neuen Lieblingsrestaurant und stöbere durch die zahlreichen Reisetipps anderer Backpacker.

Produkte

Arrival Starterpaket

Lorem ipsum dolor sit amet, his dicta accusata voluptaria no, pro ex errem blandit.

Produkte

AuPair Starterpaket

Lorem ipsum dolor sit amet, his dicta accusata voluptaria no, pro ex errem blandit.

Produkte

Camper Vorverkauf

Lorem ipsum dolor sit amet, his dicta accusata voluptaria no, pro ex errem blandit.

Produkte

Neuseeland Flüge

Lorem ipsum dolor sit amet, his dicta accusata voluptaria no, pro ex errem blandit.

Wichtige Informationen

 

Apple App Store

Wenn Du ein iPhone, iPad oder ein anderes Apple-Gerät besitzt, kannst Du Dir alle Apps im App Store herunterladen. Apple hat seinen App Store bereits 2008 mit gerade mal 500 Apps ins Leben gerufen und bietet mittlerweile mehr als 2 Millionen kostenlose und kostenpflichtige Apps an.

Achtung, manche Apps sind nur für die Nutzung in Neuseeland registerter Accounts zugelassen. 

Android App Store

Wenn Du ein Android Smartphone besitzt, findest Du alle wichtigen Apps im Google Play Store. Der App Store wurde 2012 gegründet als Fusion von Android Market, Google eBookstore und Google Music und bietet mittlerweile mehr als 3.5 Millionen Apps an. Ausserdem kannst Du bei Google Play Musik, Filme und Bücher runterladen.

Andere App Stores

Du hast weder ein Apple noch ein Android Smartphone? Kein Problem. So ziemlich jeder andere Softwareanbieter hat seinen eigenen App Store. Wenn Du beispielsweise ein altes BlackBerry besitzt (Modell von vor 2015), kannst Du Dir auf den meisten Geräten die Apps in der App World herunterladen. In 2019 steigt BlackBerry dann komplett auf Google Play und Android um.

Für alle Windows basierenden Handys gibt es den Microsoft Store. Mit weniger als 1 Million verfügbarer Apps ist dieser zwar verhältnismässig klein, Du findest aber trotzdem die meisten Apps auch hier.

F.A.Q.

Kann man die Apps auch offline verwenden?

Ja, die meisten Apps kannst Du auch offline nutzen. Lies Dir am besten immer genau durch, ob Du beispielsweise vorab separate Karten oder sonstiges herunterladen musst.

Sind die Karten der Apps detailliert genug?

Ja, alle Apps, dir wir Dir hier vorgestellt haben, verfügen über aktuelle und sehr detaillierte Karten, die zudem regelmässig auf den neuesten Stand gebracht werden.

Was sind die besten Telefonnetzwerke in Neuseeland?

Die grossen Anbieter Spark und Vodafone verfügen zwar über das beste Netz, sind aber im Vergleich etwas teurer. Wir empfehlen da lieber 2Degrees oder Skinny. Beide bieten gerade für Backpacker optimale und sehr günstige Pakete an, ohne dass Du Dich in teure Knebelverträge verstrickst.

Wie groß sind die Apps?

Das ist sehr unterschiedlich. Achte vor dem Download, welche Größe Dir im App Store angegeben wird. Gegebenenfalls erhöht sich das Datenvolumen, wenn Du beispielsweise Karten und andere Details für die Offline-Nutzung separat herunter lädst. Solltest Ihr in der Gruppe reisen, lohnt es sich, die Apps untereinander aufzuteilen.

Sind die Apps auch in anderen Sprachen verfügbar?

Teilweise ja, wobei Du oftmals Apps automatisch in der Sprache angezeigt bekommst, in der Dein Handy registriert ist.

Muss ich mich für die Apps registrieren, um sie zu verwenden?

Bei den meisten Apps musst Du Dir einen kostenlosen Account anlegen. Das geht aber meist mit Facebook, so dass Du keine weiteren Daten eingeben musst.