Neuseeland

Packliste

Kulturtasche

Eine separate Kulturtasche mit all Deinen Pflegeprodukten und einer kleinen Reiseapotheke mit Deinen benötigten Medikamenten sollte auf der Packliste für Neuseeland nicht fehlen. Es bietet sich an, eine Kulturtasche zu nutzen, die viele Fächer und einen Haken zum Aufhängen hat. So kannst Du sie in Hostels ideal nutzen.

Handgepäck

Als Handgepäck bietet sich ein kleinerer Rucksack an, den Du dann auch automatisch für kurze Touren nutzen kannst. Hier kommen zunächst die Dinge rein, die Du auch im Flugzeug benötigst, später in Neuseeland kannst Du dann natürlich je nach Ausflug umpacken. Orientiere Dich auch hier an unserer Neuseeland Packliste fürs Handgepäck.

Rucksack

Unsere Neuseeland Packliste kann Dir helfen, Dich für die Reise zu strukturieren. Wenn Du mit einem Koffer reist, ist die Anordnung Deiner Sachen nicht so wichtig. Im Rucksack empfehlen wir jedoch, die leichten Sachen nach unten und die schweren weiter nach oben zu packen – klingt komisch, erleichtert aber den Tragekomfort enorm! 

Unnützes Gepäck

Nimm lieber weniger als mehr mit, Du kannst ja auch immer waschen. Gerade schwere Sachen kannst Du zudem lieber vor Ort in Neuseeland kaufen, bevor Du Deinen Rucksack unnötig damit belastest. Auch wenn Du campen gehen willst, lohnt sich der Kauf von Zelt und co. vor Ort. Schau Dir am besten unsere Packliste an.    

Neuseeland Packliste

Hier findest Du unsere Neuseeland Packliste für alle Bereiche!

Handgepäck

  • Flugticket & Visum
  • Reisepass und Impfausweis
  • Internationaler Führerschein
  • Auslandskrankenversicherungsschein
  • Wertsachen
  • Kontoauszug als Nachweis über finanzielle Mittel
  • Reiseführer (ideal für den langen Flug)
  • Ein Buch (Bücher sind schwer, wir empfehlen Dir daher lieber vor Ort in Neuseeland mit anderen Backpackern zu tauschen, anstatt viele mitzunehmen)
  • e-Book Reader (als Alternative zum Buch)
  • Handy & Ladegerät
  • Laptop & Ladegerät
  • Powerbank (ist im Aufgabegepäck verboten!!!)
  • Kamera & Ladegerät
  • Durchsichtiger Zip-Beutel für Flüssigkeiten, z.B. ein kleines Deo oder Schminke
  • Kopfhörer, Ohrstöpsel & Schlafbrille (werden manchmal im Flugzeug verteilt, aber nicht immer)

Kulturtasche

  • Zahnbürste & Zahnpasta
  • Pflaster (auch Blasenpflaster)
  • Ibuprofen oder andere Schmerztabletten
  • Tampons (falls Deine Tage bald einsetzen, ansonsten kannst du so etwas auch vor Ort kaufen)
  • Moskitospray
  • Salbe gegen Insektenstiche
  • Tabletten gegen Durchfall
  • Tabletten gegen Übelkeit (z.B. wenn Du schnell seekrank wirst)
  • Herpescreme (falls Du anfällig bist)
  • Die Pille und andere wichtige Tabletten, die Du regelmäßig einnehmen musst
  • Q-Tipps
  • Schminkutensilien
  • Rasierer (im Handgepäck verboten!!!)
  • Sonnencreme (kannst Du auch vor Ort kaufen) 
  • Bürste

Unser Tipp: Pflegemittel wie Shampoo, Duschgel und Deo kannst du Dir in großen Packungen kaufen, wenn du in Neuseeland gelandet bist. Sie nehmen im Gepäck sehr viel Platz weg. Natürlich kannst Du für die ersten Tage kleine Probetuben aus einem Drogeriemarkt mitnehmen, wenn Dir das sehr wichtig ist.

Rucksack

Kleidung:

  • 1-2 lange Hosen (davon eine etwas robuster)
  • 1-2 kurze Hosen (davon eine etwas robuster)
  • 1-2 Kleider/Röcke bzw. ein schickes Hemd
  • 3-4 T-Shirts/Tops
  • ein normaler Pullover
  • ein dicker Fleecepullover
  • Regenjacke
  • Badesachen
  • Unterwäsche für ca. eine Woche
  • Eine Leggings oder lange Unterhose
  • 3-4 Paar Socken / dicke Socken
  • Schlafsachen

Für den Flug bietet es sich an, ein paar der schwereren Dinge einfach am Körper zu tragen. Da es im Flieger oft kühl ist, zieh am besten den Fleecepulli an und dazu ein paar dicke Socken.

Schuhe:

  • ein Paar Wanderschuhe
  • ein Paar Turnschuhe (beschränke Dich, zur Not kannst Du in Neuseeland neue Schuhe kaufen)
  • Flip Flops

Sonstiges:

  • ein großes Handtuch (am besten aus Mikrofaser, trocknet sehr schnell)
  • Stirnlampe (vertrau uns, sie wird hilfreich sein)
  • Schreibzeug / Tagebuch
  • Taschenmesser
  • Regenhülle für den Rucksack / Regenschirm (schützt auch bei Sonne)
  • Kopie von Deinem Reisepass oder einen USB-Stick mit Deinen Dokumenten als Scan
  • Vorhängeschloss (für Hostel-Schränke & Zelt)
  • Sonnenbrille
  • Mütze & Schal/Tuch
  • dünne Reisedecke

Darauf kannst Du verzichten

  • Große Packungen Shampoo & Duschgel
  • Campingausrüstung (Zelt, Schlafsack, Isomatte)
  • Campingkocher & Campingbesteck
  • Feuerzeug

Wichtige Informationen

 

Gepäckbegrenzung

In der Regel liegt das Gewichtslimit der Airlines zwischen 20 und 36 kg pro Person. Genauere Infos dürftest Du auf Deinem Flugticket oder auf der Website der jeweiligen Fluggesellschaft finden. Aber auch die Website www.fairliners.com kann hilfreich sein.

Am besten nicht in Panik verfallen, wenn nicht alles ins Gepäck passt. Die meisten Sachen kann man sich nachträglich auch in Neuseeland kaufen. Das Angebot ist vergleichbar mit vielen Städten Europas.

Was du nicht einführen darfst

Generell ist es verboten, gefährliche Gegenstände und größere Mengen an Flüssigkeiten einzupacken. Was sonst noch zu beachten ist, findest Du unter www.biosecurity.govt.nz.

Die häufigsten Probleme entstehen bekanntlich bei der Einfuhr von Wander-Equipment, beispielsweise bei Zelten oder Stiefeln. Wenn Du so etwas mitbringen möchtest, dann möglichst neue oder wirklich zu 100 Prozent gereinigte Sachen.

Damit Du keine Probleme mit der neuseeländischen Zollbehörde bekommst und damit bei der Zollkontrolle alles glatt läuft, kannst Du unter www.customs.govt.nz alle Vorschriften nachlesen.

Aber keine Sorge: Solltest Du doch irgendetwas „Verbotenes“ mitgenommen haben, gibt es am Flughafen dafür vorgesehene Tonnen und Du kannst es noch rechtzeitig entsorgen.

Neuseeland Arrival Card

Jede Person muss bei der Einreise nach Neuseeland eine sogenannte „Passenger Arrival Card“ ausfüllen.

Sei beim Ausfüllen der Karte sehr gewissenhaft. Wenn Du Dir bei einem Punkt unsicher bist, lass ihn einfach frei und frage später am Schalter nach. Das ist sicherer und alles läuft reibungslos ab, denn die Leute hier sind sehr entspannt und nachsichtig (auch bei noch nicht so vortrefflichen Englischkenntnissen).

Lieber zu viel oder zu wenig einpacken?

Ganz klar: lieber zu wenig. Du kannst in Neuseeland alles kaufen, was Du auch in Deutschland bekommst. Wenn Dein Rucksack also zu schwer wird, dann verzichte einfach auf ein paar Dinge. Bedenke, dass Du in Deiner langen Reisezeit sicherlich auch das ein oder andere neue Kleidungsstück und Souvenir kaufen wirst, das dann ebenfalls in Deinen Rucksack muss!

Wie viel Paar Schuhe soll ich mitnehmen?

Drei Paar Schuhe sollten ausreichen. Ein paar Sandalen/Badelatschen, ein paar Turnschuhe für die City und ein paar wetterfeste Wanderschuhe, um Neuseelands Natur zu erkunden. Sollte ein Paar kaputt gehen, dann kannst Du vor Ort immer noch ein neues kaufen!

Brauche ich einen Steckdosenadapter?

Ja, Du benötigst einen Adapter für die Steckdose. Diesen kannst Du Dir aber sehr günstig (1-2 NZD) vor Ort besorgen.

Wie viel darf mein Gepäck wiegen?

Das variiert von Fluglinie zu Fluglinie. Du findest die Angaben auf Deinem Flugticket oder der Homepage der Airline. Die Grenze variiert zwischen 20 und 36 kg.

Koffer oder Rucksack?

Um es kurz zu sagen: Wenn Du mit dem Auto unterwegs bist, empfehlen wir Dir einen Koffer, denn hier findest Du Deine Sachen schlichtweg schneller. Wenn Du jedoch große Touren planst, gerne zeltest und wandern gehst, ist ein Rucksack die bessere Wahl.

Was mache ich, wenn mein Gepäck nicht am Zielort ankommt?

Keine Panik. Wende Dich dafür an den zuständigen Schalter am Flughafen. In solchen Fällen hat das Gepäck oft den Anschlussflug nicht erreicht und kommt eine oder mehrere Maschinen später an. Im Normalfall wird Dir der Flughafen Dein Gepäck dann ins Hotel liefern lassen (kostenfrei).

Muss ich eine kleine Reiseapotheke mitnehmen?

Wir empfehlen Dir, eine kleine Reiseapotheke zu packen, die aus Deinen persönlichen Medikamenten, Pflastern und Schmerztabletten besteht. Auch Tabletten gegen Durchfall und Übelkeit haben sich bewährt. In Neuseeland kannst Du viele Medikamente im Supermarkt oder einer Apotheke kaufen, wenn es hart auf hart kommt. Einen kleinen Grundstock dabei zu haben, kann aber nicht schaden.